Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Gisbert Bastek am 10. Juli 2017
2289 Leser · 0 Kommentare

Innenpolitik

Proteste in Hamburg

Frau Merkel verurteilt die Gewalt. Immer der gleiche Spruch,aber man verbessert nichts, ist das eine “ Leistung “ ? Genau wie bei den Flüchtlingen, nur schöne Worte, aber es wird nichts dagegen unternommen.Und jetzt wird weiter “ Geschlafen “ bis zu den Wahlen. Auch dieses mal wird der Bürger das nichts tun der Politiker belohnen.
Die Hamburger haben es endgültig deutlich gemacht, dass der Staat nicht in der Lage oder Willens ist seine Bürger und deren Eigentum zu schützen. Dabei gebe ich nicht der Polizei die Schuld, sondern der Politik. Diese beschließt die Gesetze und Verordnungen. Sie gibt die Einsatzrichtlinien für die Polizei vor. Aber auch die Medien haben ihren Anteil. Die kriminellen Straftaten von linksextremistischen Gewalttätern werden oft verharmlost. Die Täter selbst nur als Aktivisten oder Demonstranten bezeichnet. Fazit: Sogar unsere Grünen und Linken haben in Hamburg mit “ Randaliert “ Frage : Warum hat sich Frau Merkel später auch dazu nicht geäußert ?