Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Sabine Heucher am 02. November 2011
6249 Leser · 3 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Radikaler Schuldenabbau

Sehr geehrte Frau Merkel,

irgendwie scheint ganz Europa nur noch aus Schulden zu bestehen, die einen mehr, die anderen noch mehr und es scheint eine ausweglose Situation zu sein, jemals diese Schulden abtragen zu können.

Wie auch? Ständig kommen neue Schulden hinzu, noch bevor alte Schulden getilgt werden können.

Warum wird nicht einfach so viel Geld "gedruckt", wie benötigt wird, damit alle wieder bei NULL anfangen können?

Jeder Bürger sollte pro Jahr außerdem eine bestimmte Summe (ca. 5.000 Euro) zur Verfügung haben, sozusagen als Staatsgeschenk, dann würde auch die Wirtschaft wieder angekurbelt werden und sich das System endlich wieder einpendeln.

Auch die extreme Armut könnte man somit wesentlich lindern!

So kann es jedenfalls nicht auf Dauer weitergehen!!

Liebe Grüße aus Rheinland-Pfalz

Kommentare (3)Schließen

  1. Autor Otto Niemayer
    am 02. November 2011
    1.

    ... wir bzw. die EZB wirft also die Druckmaschinen an und wirft das Geld nur so unter die Leute? http://faz-community.faz.net/blogs/stuetzen/archive/2011/... ich frage mich, wem damit geholfen werden soll? Gut der Staat tilgt seine Schulden schneller, Gehälter werden "entwertet", Preise steigen, der Lebensstandard sinkt rapide. Ich werde mich langsam um eine Immobilie kümmern müssen oder mein riesen Gehalt in Gold anlegen.

  2. Autor Bernd Pfeiffer
    am 16. November 2011
    2.

    Ja, die Inflation ist programmiert mit den Maßnahmen ,die uns als Deutsche nicht helfen werden.An Stelle des Einsatzes der Gelder zu Zwecken des Aufbaues einer Infrastruktur,werden Löcher gestopft,die keinen Gewinn bringen und damit keine Rückzahlung ermöglichen.Es müssen NEUE Strukturen die ALTEN ablösen.Sonst werden wir den Rettungsschirm bald brauchen.Eine eurpäische Hilfe kann nicht alle Länder des Euro versorgen und die Länder können nicht gleichzeitig die Schulden tilgen.Es ist ein Faß ohne Boden,was da gebastelt wurde.

  3. Autor Benno Strafei
    am 25. November 2011
    3.

    erst drucken wir wahnsinnig viel Geld, das dann seinen Wert (logischerweise) verliert und dann bekomme ich von dem wertlosen Altpapier 5.000 Euro "geschenkt" mit denen ih dann nicht mal mehr S-Bahn fahren kann? Oh ja, klasse Vorstellung ...

  4. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.