Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Bernd Kroll am 14. September 2015
3319 Leser · 2 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Räumung eines ICE in München

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
soeben habe ich in einer bekannten Tageszeitung einen Beitrag gelesen, in dem es um eine Räumung eines ICE in München zu Gunsten von Flüchtlingen ging.
Die Fahrgäste, die die Fahrt bezahlt hatten, mußten den Zug verlassen, damit diese Flüchtlinge Richtung Berlin transportiert werden können.
Nun meine Frage: Wie ist es möglich, daß eine solche Maßnahme, die zumindest im Ansatz diskriminierende Eigenschaften aufweist, durch die Deutsche Bahn durchgeführt wird. Offensichtlich ist den Ausführenden egal, wie die auf den Bahnsteig verfrachteten Menschen, seien es Bundesbürger oder Besucher dieses Landes, ihr Reiseziel erreichen.
Ist Ihnen bewußt, daß solches Vorgehen das Vertrauen in die deutsche Politik auf den Nullpunkt führt?
Es ist zu hoffen, daß sich dieses nicht wiederholt da absolut inakzeptabel!

Mit freundlichem Gruß

Bernd Kroll

Kommentare (2)Schließen

  1. Autor Tobi W.
    am 15. September 2015
    1.

    Jetzt wäre der nächste Schritt, das Oktoberfest abzusagen, damit man i den Festzelten wieder Platz für Flüchtlinge hat.

  2. Autor Jessika Brinkmann
    Kommentar zu Kommentar 1 am 16. September 2015
    2.

    Oh je, das würde ich tatsächlich für möglich halten.

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.