Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Otto Sandkuhl am 04. Januar 2009
9503 Leser · 0 Kommentare

Wirtschaft

Rechenschaft für die Finanzkrise

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
Sie haben zu Beginn der "Finanzkrise" ausdrücklich versichert, daß die Verantwortlichen hierfür zur Rechenschaft gezogen werden.
Was geschah oder geschieht in dieser Sache konkret bzw. was ist insoweit in absehbarer Zerit geplant? Selbst wenn es sehr schwierig sein sollte, eine strafrechtliche Verfolgung oder Schadenersatzansprüche durchzusetzen, sollte der Versuch dazu unternommen und eine zielgerichtete öffentliche Diskussion geführt werden. Dieses sollte dazu beitragen, eine veränderte Bewußtseinsbildung unter den Entscheidungsträgern herbeizuführen und deren Sensibilität für ihre ethische Verantwortung im Sinne unseres Gemeinwohles deutlich zu erhöhen.
Hierzu höre ich gerne Ihre Meinung und danke Ihnen für Ihre Antwort.