Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Klaus Elsmann am 27. Dezember 2007
4838 Leser · 0 Kommentare

Soziales

Rentenanpassung West - Ost

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
da ich seit einigen Jahren Rente beziehe, interessiert mich Ihr Standpunkt zu folgendem Problem:
Wie stellt man sich die Anpassung der Rentenwerte (West 26,27 € je Rentenpunkt) und Ost (23,09 € je Rentenpunkt) in der Perspektive vor?
Ich gehöre zur großen Schar der Rentner, die in diesem Jahr - nach längerer Abstinenz - wieder einmal in den Genuss einer Erhöhung gekommen sind.
Die Erhöhung betrug 0,52 %, was zwar keinem umwerfenden Betrag entspricht, aber nach längeren Nullrunden positiv zu bewerten ist. Die Anpassung war für West und Ost gleich. Das war in der Vergangenheit nicht so. Der Punktwert "Ost" wurde prozentual immer etwas mehr angehoben.
Aktuell steht der Rentenpunkt Ost bei 87,89 % des Rentenpunktes West. Am 1. Januar 2001 betrug der Wert 87,03 %. Man sieht, dass in den letzten 6 Jahren lediglich eine Verkürzung von 0,86 Prozentpunkten erfolgt ist. Man kann nun auch nicht mehr behaupten, dass die Ausgaben in den neuen Bundesländern geringer sind als in den alten Bundesländern.
Wie lange sollen wir Ost-Rentner noch auf eine Gleichstellung warten?
Ich wünsche Ihnen und Ihrem Team ein frohes Weihnachtfest und ein gutes Jahr 2008
Hochachtungsvoll

Klaus Elsmann