Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Inge Stenzel am 09. Dezember 2015
2723 Leser · 4 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Rentenbescheid vom 04.12.2015

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin Angela Merkel,
ich bin sehr traurig über meinen Rentenbescheid v. 4.12.15, der leider nur eine Renten-Auszahlung von 1.163,21 € aufweist.
Nach 47 Berufsjahren ohne Unterbrechung und Erziehung zweier Kinder, zum Schluss noch einen Burnout, kann ich mir, als Alleinstehende, nicht mal mein Eigenheim u. dgl. erhalten.
Die Grundsicherung für einen der nicht erwerbsfähig war ist auch schon über 880,-€ .
Diese geringe Differenz zu meiner Rente finde ich nicht gerecht und nicht in Ordnung.
Ich habe eigentlich immer gut verdient und uns versorgen können. Ein wenig konnte ich als Altersvorsorge sparen. Von diesem Betrag werden jetzt auch noch Steuern und Soz.Vers. abgezogen, so dass weniger ausbezahlt wird als ich eingezahlt habe.
Unseren Flüchtlingen am Ort wurden jeweils ein Haus und eine große Wohnung mit allem was sie brauchen gestellt.
Sogar in jedem Zimmer musste ein Fernsehanschluss sein. Ist ja soweit in Ordnung. Sie sollen auch versorgt sein!
Aber bitte vergessen Sie doch uns nicht !
Die Differen vom letzten Gehalt zur Rente sollte wirklich nicht so hoch sein.
Wir wollen doch auch im Rentenalter noch ein wenig leben können!
Ich würde mich über eine baldige Stellungnahme von Ihnen persönlich sehr freuen und um eine baldige Änderung dieser Problematik!
Ich wünsche Ihnen von Herzen friedliche und erholsame
Weihnachtsfeiertag vor allem bleiben Sie gesund.
Mit den besten Grüßen
Inge Stenzel

Nachrichtlich
auch an die Rentenversicherung

Kommentare (4)Schließen

  1. Autor Werner Scherfer
    am 10. Dezember 2015
    1.

    Da sind Sie nicht alleine ,das geht vielen kommenden Rentnern so .
    Protestwahl ! !

  2. Autor ines schreiber
    am 15. Dezember 2015
    2.

    Eine Rede Bundestags Haushaltsdebatte und Abstimmung 2016!
    Die Rentner können frohlocken es gibt 5 % Erhöhung !!! Ich denke nur ganze 5% , die gibt es doch nur, damit noch mehr in Steuerpflichtig rutschen !
    Und kein Vergleich zu den Diäten !

  3. Autor Julian R.
    am 22. Dezember 2015
    3.

    Seh ich genauso ;-)
    Man will ja bestimmt auch seinem Vermächtnis noch etwas gutes tun, zu Weihnachten, Ostern und mal einen schönen Grillnachmittag veranstalten. Oder vielleicht mal schön in den Urlaub fliegen und eine Kreuzfahrt machen, wenn man über 40 Jahre lang in Erziehung und Beruf gesteckt hat.

  4. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.