Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor G. Bochmann am 18. Mai 2015
4306 Leser · 1 Kommentar

Die Kanzlerin direkt

Rentenversicherung wie Fort Knox?

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

es geht um die Sicherheitsbedingungen bei der Rentenversicherung.

Sie senden persönliche Unterlagen die zur Fortzahlung der Rente benötigt werden fristgerecht an die RV.
Das Schreiben besteht aus der Anrede, und der Bitte um Weiterleitung an die betreffende Stelle.
Als Anlage Unterlagen im Grafikmodus JPEG oder Tiff. Nach gewisser Zeit wird die Rentenzahlung eingestellt und es dämmert, daß diese Unterlagen per Mausklick gelöscht wurden.

Der Grund: der Absender ist nicht verifizierbar und die mail kam auf normalem Weg, der ja "nicht sicher" ist. Sie können zwar eine mail über einen sicheren Weg verschicken, müssen aber dafür eine spezielle Karte von einem Fremdanbieter käuflich erwerben. Dies geht aber nur in Deutschland. Über diese Leitung kann man aber nur Text verschickt werden. Eine Anlage als Grafik ist nicht vorgesehen.
Übrigens: ich habe noch nicht gehört oder gelesen, das Phishingsoftware, die ja Textorientiert ist, Grafik lesen kann.
Da der Postweg in den meisten Ländern - wo diese Mitbürger leben - problematisch ist, bleibt nur der Weg über Email um den Kontakt zu halten. In meinen Augen ist diese Sicherheitspolitik arbeits- und existgenzvernichtend.

Sicherheit ist ein Thema in heutiger Zeit. Aber muß es für die RV gleich Fort Knox sein?
Es sollte der Kontakt per Email - wenn Unterlagen als Grafik versandt werden - durchaus zulässig sein.

Es ist wünschenswert, daß diese Praxis überdacht und zeitnah so geändert wird, daß man in Kontakt mit der RV treten kann. Ohne Probleme.

Ich wünsche Ihnen eine gute Woche.

Mit freundlichem Gruß
Gerd-Achim Bochmann