Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Katja Hirschbeck am 20. März 2016
2749 Leser · 2 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Resettlement??

Sie verhandeln gerade mit der Türkei.
Dabei sollen Flüchtlinge die nach Griechenland
geflüchtet sind gegen Syrer in Flüchtlingcamps
getauscht werden.
Nun meine Fragen
-wie viel Prozent der Flüchtlinge dieses EU Deals
übernimmt Deutschland?
-der Austausch wird Resettlement genannt,
der Begriff ist aber nicht gleichbedeutend
mit Asylverfahren, sondern steht für dauernde
Integration dieser Menschen.
Ist da der deutsche Pass auch gleich dabei?
Wieso ist ihnen die Entwicklung in Deutschland
so egal?
Sind sie nicht in erster Linie Kanzlerin
Deutschlands?
Als Deutscher glauben viele inzwischen das
Sie nur mehr Europa im Auge haben.
Und Deutschland dabei verscherbelt wird.
Bitte,bitte meine Wunsch. Machen sie andere Politik!!!!!!!!!!!!
Politik für Deutschland.

Kommentare (2)Schließen

  1. Autor ines schreiber
    am 21. März 2016
    1.

    Klasse Beitrag !

  2. Autor Rosi Mörch
    am 22. März 2016
    2.

    Tatsächlich, Katja, diese syrischen Flüchtlinge, die wir ( natürlich alle alleine) von der Türkei abnehmen haben einen ganz anderen Status als die Flüchtlnge, die illegal ins Land gekommen sind. (Z.B. Wohnung usw)
    Dafür nehmen wir der Türkei - zu dem vielen Geld - jetzt auch noch das Kurdenproblem ab-

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.