Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Britt Vollmann am 25. April 2016
2122 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Richtigstellung Ihrer Vorab-Aussage zum Böhmermann Fall am 04.04.2016

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin Angela Merkel,

die soeben durch die Kollegen in der Tagesschau am 22.04.2016 um 20 Uhr veröffentlichte sachliche Richtigstellung von Ihnen bezüglich Ihrer leider vorab getätigten sehr unglücklichen Äußerungen in der Causa Böhmermann freut mich ebenso, wie Ihre (dadurch gefühlt verbundene) emotionale Entschuldigung; nicht nur im Hinblick auf eine Ihrerseits etwaige Geringschätzung der Pressefreiheit in unserem Land.
Sie geben einen Fehler zu. Chapeau!
In Sachen Authentizität macht Ihnen wirklich niemand etwas vor! Danke für Ihre Korrektur. Sie macht Hoffnung.

In unserem Land würde sich die Presse allerdings wohl nie ihre Freiheit rauben lassen. Auch nicht von Frau Dr. Merkel.

Wie gehen Sie jedoch damit um, dass - ausgelöst durch eben diese Ihre "Vorab" Aussage - nun vor allem die Kollegen in der Türkei noch erheblich viel mehr Probleme mit dem Äußern kritischer Meinung haben? Sind Sie sich der Konsequenzen Ihrer Worte auch über den Tellerrand BRD hinaus wirklich bewusst? Oder haben Sie auch die Türkei entsprechend informiert?

Beste Grüße,
Britt Vollmann
(TV-Journalistin)