Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Ingolf Gössel am 07. Januar 2014
4420 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Ronald Pofalla

Sehr geehrte Frau Merkel,

Wir verfolgen die Nachrichten um Ihren ehemaligen Mitarbeiter Herrn Pofalla.
Dazu würde uns Ihre Haltung interessieren, welche Sie zum Wechsel von Regierungsbeamten in die Vorstandsebenen von Wirtschaftsunternehmen haben.

Wie lässt es sich mit dem Sparkurs der Bahn vereinbaren, Herrn Pofalla so einen finanziell für ihn lukrativen Posten zu schaffen, der nicht gebraucht wird und nicht einer schlanken Verwaltung dient?
Wie kann es sein, dass Herr Pofalla sich im Falle des Scheiterns dieses Wechsels noch das Einkommen des Bundestagsmandates sichern und reservieren kann?

Vielmehr sollte er sich wie alle anderen auch, bewerben, und das ohne Hintertürchen.

Freundliche Grüsse
Ingolf Gössel
Freier Architekt
Stuttgart