Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Chris Stamitz am 28. April 2017
2034 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Rückerwerb des Wahrzeichens Langer Heinrich

Sehr geehrte Frau Bundeskanzler,

gibt es Bestrebungen in der Bundesregierung das Wahrzeichen der Novemberrevolution, den Schwimmkran Langer Heinrich (*), der nach Genua, Italien verkauft worden war, zurück zu erwerben? In den 70ern hat man mit dem Abriss der 1000 Mann Kaserne und dem Verkauf des Schwimmkrans seine Geringschätzung unserer Revolutionsgeschichte zum Ausdruck gebracht, Ich denke es ist an der Zeit, dass die Berliner Republik in würdiger Weise sich zu der Geschichte bekennt, die im nächsten Jahr sich zum 100. Jahrestag des Matrosenaufstandes der Novemberrevolution jährt.

*) siehe Plivier Des Kaisers Kulis, Berlin: Malik 1930; Langer Heinrich ist ein weit verbreiter Name für den größten Kran in einem Hafen. Der Kran der Kaisrlichen Marinewerft von 1915 ankert heute im Hafen von Genua. Ein einzigartiges Industriedenkmal.