Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Tobias Haberlau am 23. Februar 2016
2734 Leser · 5 Kommentare

Kultur, Gesellschaft und Medien

Rundfunkgebüren

Hallo

wie lange müssen Wir Bürger noch mit dieser Zwangsgebür von über 200 euro im jahr an die "GEZ" Leben?

Ist sie wirklich noch Zeitgemäß?

Es kann nicht sein, dass wir für diese Sender so viel geldbezahlen müssen! ARD und ZDF bringen nichts was sich erheblich von den anderen sendern abhebt. Nichts ist dieses Geld würdig!!! Ich könnte noch mehr gründe finden warum es abgeschafft werden sollte!

Ich mit meiner kleinen Familie könnte wirklich besseres mit dem Geld anfangen.

Ich bitte sie einfach sich nochmal mit diesem Thema zu beschäftigen.

MfG

Tobias Haberlau

Für alle Schreibfehler haftet die Tastatur... ;)

Kommentare (5)Schließen

  1. Autor angelika maria bruder
    am 25. Februar 2016
    1.

    Tobias, wollen Sie wirklich wie bei den privaten in jeder Sendung 3 Werbeblogs? Ich nicht und darum zahlen wir GEZ , wenns auch weh tut.

  2. Autor Tobias Haberlau
    Kommentar zu Kommentar 1 am 26. Februar 2016
    2.

    1. Ich gucke diese Sender nicht, das Pogramm ist zum einschlafen!!!
    2. Das Problem ist aber nicht der Sender direkt sondern die zwangsabgabe!!! ich muss für etwas bezahlen was ich einfach nicht haben möchte. Abbonnieren Sie eine Zeitschrifft für die Sie sich nicht intressieren??
    3. ARD und ZDF verdienen trotzdem noch mit Werbung ihr Geld.... mann kann ja nie genug haben!!
    4. Über 8 mrd. Euro Umsatz im Jahr??? alles nur für gute Gehälter....

    Und Ja ich gucke lieber Werbung...

    Trotzdem Danke für das Kommentar! :)

  3. Autor B. Bauer
    am 07. März 2016
    3.

    Viele der privaten Sender sind eigentlich reine Prolo-Sender. Eine Neutralität ist dort meist nicht gegeben, die zahlenden Werbeträger bestimmen dort das Programm und die entsprechende Meinung. Schließlich sind die privaten Sender ja auf die gewinnbringende Werbung angewiesen.

    Dort ist nur der Aufmacher etwas Wert, nicht aber eine ernsthafte Berichterstattung.

    Außerdem bekommen von den Gebühren nicht nur ARD + ZDF etwas ab. Es gibt da noch mehr Sender.

    Und, kostenlos sind die privaten Sender in Wirklichkeit auch nicht. Du bezahlst mit erhöhten Preisen von Markenprodukten, die dann in entsprechende Werbung gesteckt werden.

    Solltest Du jetzt aber nur No-Name Produkte kaufen und dich auch hier der Gebühren für die privaten Sender entziehen wollen, wärst Du moralisch gesehen ein echter Schmarotzer.

  4. Autor Erhard Jakob
    am 07. März 2016
    4.

    Es geht nicht um die Fehler in der Tastatur.
    Es geht um die Fehler in der Sache.
    .
    Wenn das kein >Allgemein finanzierte Fernsehen<
    abgeschafft wird, ist das natürlich für die Armen
    ein Minus- und für die Reichen ein Postivgeschäft.
    .
    Tobias,
    wenn sie in Ihrer Familie genauso lange fernsehen, wie
    bisher. Dann werden Sie wohl das Doppelte bezahlen
    müssen. Plus sich die Werbung mit
    anschauen müssen.
    .
    Wenn es um die Nachrichten bzw. die *Politikinformationen*
    geht. Werden Sie von den staatlichen Medien genauso
    belogen, wie von den privaten.

  5. Autor Tobias Haberlau
    am 07. März 2016
    5.

    Es geht nicht nur darum etwas zu bezahlen, entscheidend ist wie viel!!!
    Wir finanzieren Wohlstand und das ist wahrhaftig nicht das ziehl von diesem Prinzip.
    Und ARD, ZDF(und die anderen sender oder radio) ist Neutral.... :D ernsthafte Berichterstattung, der war gut...

  6. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.