Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Hans-R. John am 15. September 2017
1742 Leser · 0 Kommentare

Innenpolitik

Salafisten

Sehr geehrte Frau Merkel. dieses ist ein Bericht des Bundesamtes für Verfassungsschutz

Verfassungsschutz warnt
Zahl der Salafisten steigt unaufhörlich
Zahl der Salafisten steigt unaufhörlich an. Das Bundesamt für Verfassungsschutz zählt zu einen der drei Nachrichtendienste des Bundes. (Quelle: dpa/Oliver Berg/Archiv)

Das Bundesamt für Verfassungsschutz zählt zu einen der drei Nachrichtendienste des Bundes. (Quelle: Oliver Berg/Archiv/dpa)

In Deutschland gibt es mehr und mehr Salafisten, so der Verfassungsschutz. 10.300 Menschen sollen mittlerweile zu dieser radikalislamischen Szene gehören.

Zulauf für den Dschihad: Verfassungsschutz zählt mehr als 10.000 radikale Islamisten
Bedrohung durch Salafismus: Gabriel fordert Kulturkampf gegen Terrorismus
Die salafistische Szene wächst laut dem Bundesamt für Verfassungsschutz seit Jahren – zunächst rasant, inzwischen mit etwas geringerem Tempo. 2011 hatte das der Verfassungsschutz noch 3800 Salafisten in Deutschland gezählt, Ende 2015 waren es bereits rund 8300.

Zuletzt, im Juni 2017, hatte die Zahl die Grenze von 10.000 überschritten. Die Sicherheitsbehörden sehen die Entwicklung seit langem mit Sorge. Sie halten den Salafismus – eine besonders konservative Ausprägung des Islam – für einen wesentlichen Nährboden des Terrorismus.

Was tut die Regierung? Redet und schaut zu, Aktivitäten zu veranlassen war nie die Stärke der Regierung; aber Sätze ohne Inhalt abgeben das ist die Stärke