Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Roger Welker am 01. September 2015
2802 Leser · 2 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Schleuserbanden das Wasser abgraben!

Sehr geehrte Frau Bunderskanzlerin,

ich würde gerne Ihnen Fragen stellen.

Schleuserbanden das Wasser abgraben.

Warum senden Sie nicht Schiffe vor die türkischen und syrischen Küsten?

Durch diese Maßnanahme würden Sie bzw. die EU rasch Menschenleben aus den Kriegsgebieten retten und den Schleuserbanden das Geschäft verunmöglichen.

Unsere EU - Mitgliedsstaaten machen sich mitschuldig am Tod von den Flüchtlingen.

Schleuserbanden nützen die Untätigkeit der EU aus.

Die EU agiert undynamisch und dies gibt den Schleuserbanden den Vorteil.

Gottes Weisheit für Sie liebe Frau Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Mit vorzüglicher Hochachtung,

Roger Welker

Kommentare (2)Schließen

  1. Autor Udo Behr
    am 06. September 2015
    1.

    Da sollte sich die Politik erst die Auswirkungen überlegen bevor sie Schiffe zur anderen Seite des Mittelmeers schickt um alle, die einsteigen wollen, abzuholen

  2. Autor Jessika Brinkmann
    am 16. September 2015
    2.

    Den Schleusern kann man nur das Wasser abgraben, wenn man ihnen den Markt nimmt. Das bedeutet, dass alle Asylanträge, die hier von "angeschleppten" Bewerbern gestellt werden abgelehnt werden sollten. Das wird Deutschland vermutlich auch bald machen, da die "Abgeschleppten" eigentlich alle aus sicheren Drittländern kommen.

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.