Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Joerg Gelszus am 24. Juni 2015
2993 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Schulden minus Zinsen für Griechenland

Sehr geehrte Frau Merkel,
Warum reduziert man die Schulden der Griechen nicht um die schon gezahlten Zinsen für eben diese Kredite? Das Prinzip könnte man kontinuierlich an die Zinszahlungen koppeln und man bleibt glaubsam indem man auf die Rückzahlungen der Hilfen besteht. Das hilft Griechenland und lässt sich an jeden Bürger verkaufen, zumindest in Deutschland. Das kostet zwar theoretisch immer noch was lässt sich aber über EZB beherrschen.
Joerg Gelszus