Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor P. Matheblowski am 31. März 2018
5020 Leser · 3 Kommentare

Soziales

Schulen von Grundauf ändern

Liebe Frau Angela Merkel,
damit Sie erstmal wissen wer ich bin stelle ich mich kurz vor: Ich bin Phillip, 15 Jahre alt und besuche das Gymnasium.
Meine Frage an Sie ist, ob es nicht von Nutzen wäre die Schulen neu aufzubauen. Ich lerne so viele Dinge von denen ich weiß, dass ich sie nicht mehr brauchen werde. Wäre es nicht sinnvoller den Jugendliche Dinge wie Steuern, Haushalt etc zu lehren? Ich denke nämlich, es wäre sinnvoller die Kinder für das Leben vorzubereiten und nicht irgendwelche Dinge einzutrichtern, nur damit diese gute Noten schreiben. Auch mit den Noten sehe ich es kritisch, warum? Ein Kind wird zwischen 1-6 benotet, was einen sehr frustriert. Nicht umsonst sind die meisten Selbstmorde in der Schulzeit. Man könnte sehr viel lernen, um gute Noten zu erreichen, aber wäre das nicht verschwendete Lebenszeit? Dinge zu lernen, die man danach wieder 'auskotzt'? Ich empfinde das für verschwendete Lebenszeit. Ich weiß, dass es sehr viel Zeit und Geld benötigt, um diesen Stil der Schule und des Lernens zu ändern, aber ich denke es ist besser füe die folgenden Generationen auf das Leben gefasst zu sein und die Schule nicht als unnütz, sondern als hilfreich ansehen.
Ich würde mich auf eine Antwort oder gar auf eine grundlegende Änderung sehr freuen.

Viele Grüße
Phillip

Kommentare (3)Schließen

  1. Autor Erhard Jakob
    am 02. April 2018
    1.

    So abwegig finde ich die Frage von Philip garnicht.
    .
    *Gesellschaftskunde* (Steuern, Haushaltsführung,
    Fahrerlaubnis usw., Recht, Gesetz, Moral und
    Ethik) spielt heute eine große Rolle.
    .
    Dieses Fach sollte eine viel größere Roll spielen.
    .
    Dafür sollte der *Schauspielunterricht*
    zu einem Nebenfach degradiert
    werden.

  2. Autor ines schreiber
    am 03. April 2018
    2.

    Ich fände Plattdeutsch auch besser... Algebra braucht später so gut wie keiner.... von daher ganz prima Beitrag

  3. Autor Christian Adrion
    am 04. April 2018
    3.

    Das einzige, was es sich lohnt wirklich zu lernen, ist eine fundierte Allgemeinbildung. Geschichte, Naturwissenschaften, Politik, Kunst und Kultur!!!!!.
    Das war das Fundament, was jeder Bürger der DDR mitbekam und ich muss sagen ich bin damit ausgezeichnet gefahren. Was wir überhaupt nicht brauchen sind Religionen. Für gar nichts! Übrigens, wie man sieht sind Frau Merkel und Herr Gauck auch sehr gut damit gefahren

  4. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.