Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Matthias Kuerner am 08. November 2015
4910 Leser · 13 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Schweden stoppt Aufnahme

Frau Merkel,
nun stoppt Schweden die Aufnahme von Flüchtlingen und will sogar wieder welche zurückschicken nach Dänemark und Deutschland. Damit fällt das einzige andere Land in Europa, das nennenswert Asylanten aufgenommen hat, weg und Deutschland ist der einzige Staat, der Asylanten aufnimmt. Wenn die EU also prognostiziert, dass bis Ende 2017 noch mit mind. 3 Mio. (+ Nachzug) zu rechnen ist: Gehen Sie davon aus, dass diese dann alle nach Deutschland kommen werden? Ein Quotenkompromiss in Europa ist ja endgültig vom Tisch. Wie stehen Sie dazu und wie wollen Sie dies der deutschen Bevölkerung vermitteln?

Kommentare (13)Schließen

  1. Autor ines schreiber
    am 09. November 2015
    1.

    Matthias, stimme zu.....das es so läuft, ist doch wohl klar.....dieser Mangel an Weitsicht ist unerträglich....

  2. Autor Erhard Jakob
    am 09. November 2015
    2.

    Die Realität sollte nun endlich den *Blindesten* die Augen öffenen.
    MP Dr. Horst Seehofer (CSU): *Wer vor der Realität
    die Augen verschließt, lebt gefährlich.*

  3. Autor Erhard Jakob
    am 09. November 2015
    3.

    Die Realität sollte nun endlich den *Blindesten* die Augen öffenen.
    MP Dr. Horst Seehofer (CSU): *Wer vor der Realität
    die Augen verschließt, lebt gefährlich.*

  4. Autor ines schreiber
    am 10. November 2015
    4.

    Frau Merkel kann den Großteil der EU nicht überzeugen.... (Demokratie)....also bleibt nur Alleingang....oder sich der Mehrheit anzuschließen....durch die neuen Beschlüsse .....wird sie sich wohl anschließen.....

  5. Autor Robert Kennedy
    am 15. November 2015
    5.

    Wir sollten endlich das Volk entscheiden lassen.

  6. Autor Erhard Jakob
    am 25. November 2015
    6.

    Wir sollten erst einmal das Recht (GG Art. 16a Abs. 2)
    vom Kopf wieder auf die Füße stellen!

  7. Autor I. Schramm
    am 04. Dezember 2015
    7.

    Meine anfängliche Euphorie ist mittlerweile auch den Bedenken gewichen, wie es so weitergehen soll? Der Flüchtlingsstrom nimmt nicht ab, Familienangehörige wollen nachkommen. Keiner der Politiker sagt wie es weitergehen soll? Andere Staaten erkennen, dass sie ihre Grenze erreicht haben. Warum brauchen wir für alles länger? Warum schafft es nicht die Mehrheit der CDU sich gegen Frau Merkel durchzusetzen? Durch reden und verhandeln kommt man nicht weiter. Warum nehmen andere EU Länder, Amerika, Canada, Russland, China, .... Keine ( kaum) Flüchtlinge auf. Alleine kann Deutschland das Flüchtlingsproblem nicht bewältigen. Wir brauchen klare Aussagen wie es weitergehen soll!

  8. Autor Erhard Jakob
    am 09. Dezember 2015
    8.

    Einer sagt, wie es weiter gehen soll:
    Heiner Geißler!

  9. Autor Erhard Jakob
    am 10. Dezember 2015
    9.

    Lest auf meiner FB-Seite den Brief an den Vorsitzenden
    des Vorstandsraten von ARD und MDR >Steffen Flath<
    und gebt eine Rückmeldung.

    Dieser Brief passt zu diesem Thema,
    wie die Faust aufs Auge.

  10. Autor Erhard Jakob
    am 10. Dezember 2015
    10.

    Zu Kommentar Nr. 12
    Im Vordergund geht es primär um die Ehre und Würde
    von Personen/Institutionen. Im Hintergrund geht
    es sekundär aber auch ums Geld. Und
    29,4 Mio. Euro ist für viele
    viel Geld.

  11. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.