Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Uwe Rost am 18. September 2017
1643 Leser · 1 Kommentar

Die Kanzlerin direkt

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin Angela Merkel,

Viele Themen werden in diesem Wahlkampf diskutiert. Eher selten wird das Wort Frieden in den Mund genommen. Und ohne diesen ist ja alles andere wertlos. Was sich momentan in dem undiplomatischsten aller internationalen Streite zwischen Nordkorea und den USA abspielt, läßt nur das Schlimmste als Folge daraus zu. Die Auswirkungen werden aber alle auf der Welt zu ertragen haben. Wie wird sich die BRD unter Ihrer Regierung dazu positionieren? Ein Bündnisfall dürfte ja nicht eintreten, wenn die USA Nordkorea angreift. Halten Sie bitte Deutschland und die EU aus diesen Konflikt heraus. Es ist nicht mehr das "alte Amerika".
Mit freundlichen Grüßen
Uwe Rost

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Sascha Hanson
    am 21. September 2017
    1.

    Sehr geehrter Herr Rost,

    Sie sprechen mir aus dem Herzen. Ob USA, Nordkorea, Türkei machen mir zur Zeit Bauchschmerzen. Daher kann ich nicht verstehen das Frau Merkel angekreidet wird Flüchtlinge aufgenommen zu haben.... denn diese Flüchtlinge wünschen sich auch nur eins ; FRIEDEN

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.