Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor christine martini am 30. August 2016
1983 Leser · 2 Kommentare

Soziales

Sehr Geehrte Frau Dr. A. Merkel

Ich bin nun 47 jahre, alt genug um fest zu stellen das vieles in Deutschland nicht mehr so toll ist. Es stört mich sehr das das Rentner die ihr lebenlang gearbeitet haben in ihrem alter nicht genug geld haben um die jahre die ihnen bleibt zu geniesen. Sie müssen notgedrungen zum sozialamt oder noch schlimmer bis sie tot umfallen noch arbeiten gehen. Ist das in ihrem Sinne? Wir sind nun über 20 Jahre ein vereintes Deutschland, während der Westen Jahrelang den soli zahlten gibt es immer noch unterschiede bei der höhe der rente. Warum bekommen die rentner in westdeutschland weniger als die im osten? Ich weis das sie nicht Gott sind und nicht überall sein können, aber es wird zeit uns gleich stellen. Es gibt genug Arbeitslose die sicher gerne Arbeiten wollen, und nur so würde man die rentenkassen füllen. Oder etwa nicht? Ich würde mich um eine Antwort sehr freuen von Ihnen. Hochachtungsvoll Christine.M

Kommentare (2)Schließen

  1. Autor Peggy Dey
    am 15. September 2016
    1.

    Hallo,
    ne ne auch die Ostler zahlen den Soli, das wird ständig unter den Teppich gekehrt, vor allem von den Westdeutschen !!

    Und die Ost - Rentner bekommen gerade mal ca 90 % von der West - Rente, also ganz so ist das ja wohl nicht, auch die Ostler haben die selben Lebenshaltungskosten wie Miete oder Lebensmittel.

    Ostler haben hingegen auch bei den Einkommen das Nachsehen, denn in vielen Berufen werden sie trotz langer Einheit immer noch schlechter entlohnt als Westler !!!

    Bitte erst richtig informieren dann kann man schimpfen.

    MfG
    Dey

  2. Autor Norbert Stamm
    am 19. September 2016
    2.

    Nur in den ersten Jahren der "Einheit" war es so, dass die Renten im "Osten" durchschnittlich höher waren als im "Westen". Obwohl der "Rentenwert" - also was für einen Entgeltpunkt gezahlt wurde - im Osten niedriger war. Aber in der D"D"R gab es ja kaum Arbeitslosigkeit. Deshalb hatten die Ostrentner mehr Entgeltpunkte angesammelt. Mit der Zeit hat sich das aber gegeben. Nun sind die Ostrenten im Durchschnitt niedriger als die Westrenten.

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.