Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Franziska Brandt am 14. Februar 2017
2050 Leser · 3 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Sehr geehrte Frau Merkel ich würde Sie bitten die Wahlkampfveranstaltung

Wäre es möglich,dass Sie die Wahlkampfveranstung des türkischen Ministerpräsidenten Yilderim am 18. Februar 2017 in Oberhausen in Deutschland untersagen?

Franziska Brandt

Kommentare (3)Schließen

  1. Autor Erhard Jakob
    am 14. Februar 2017
    1.

    Aus meiner Sicht sollte die Veranstaltung nicht untersagt werden. Ich spreche mich auch dafür aus, dass Wahlveranstaltungen von der NPD und der MLPD nicht untersagt werden!

  2. Autor Felizitas Stückemann
    am 15. Februar 2017
    2.

    ..Wenn eine Wahlveranstaltung mit nur 10% dieses
    Ausmaßes von der AfD stattfinden soll, wo in der
    Tat kein Diktator benannt wird, laufen alle Gruppen
    Sturm und demonstrieren in überwiegender Zahl.
    Wenn aber, wie in Oberhausen, eine Veranstaltung
    stattfindet, die eine Wahl für den Weg zur Diktatur
    einläutet - und das mit 10.000 Menschen, das muss
    man sich einmal im Munde zergehen lassen - dann
    rufen gerade einmal die Linken zum Protest auf,einige
    wenige an der Zahl. Wo bleibt da die Gewichtung ??
    Wo sind die neun mal klugen Grünen ?? Wollen die
    eine Türken-Diktatur ? (Nun, man kann die Grünen
    sowieso nicht mehr wählen !!)

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.