Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Jochen Kirchner am 24. Januar 2016
2840 Leser · 5 Kommentare

Innenpolitik

Senden sie ein Zeichen

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

für Ihre Standhaftigkeit bewundere ich Sie, aber ich habe auch Angst. Viele Menschen und ich in der Bevökerung fühlen uns von Informationen allein gelassen.
Eine Ansprache an die Nation würde, wenn Sie Ihre nächsten Schritte erklären, die Menschen im Land beruhigen und der CSU den Wind und die Angriffsfläche nehmen. Spätesten ende Februar.
Ich, Jochen Kirchner bin kein Parteimitglied, aber politinteressiert, und schätze Sie.

Kommentare (5)Schließen

  1. Autor Rosi Mörch
    am 25. Januar 2016
    1.

    Was genau bewundern Sie???
    Jeden Tag 3000 neue Flüchtlinge - im Winter???
    Und im Sommer wieder jeden Tag 8000???
    Wie weit reicht Ihr Interesse??? Schauen Sie auch über den Tellerrand hinaus???? Was kommt danach????

  2. Autor ines schreiber
    am 30. Januar 2016
    2.

    CDU , SPD , GRÜNE UND LINKE , haben nur gefährliche Situationen für Deutschland geschaffen ! Und wichtig ist doch bloß die EU und möglichst viel Geld zu versenken !

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.