Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Andreas Hinz am 08. Juli 2013
5599 Leser · 2 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Sind sie wirklich für das Volk

Sehr geehrte Frau Dr. Merkel,

Sie haben als Bundeskanzlerin eine sehr hohe Verantwortung für die Bürger der BRD. Sind Sie wirklich sicher, daß Ihre momentane Politik, dieser Verantwortung gerecht wird ? Ich achte Sie als Mensch und achte Sie wegen Ihrer Intelligenz. Achte Sie wegen Ihrer Diplomatie gegenüber dem Ausland. Aber Ihre innerpolitische Politik kann ich nicht nachvollziehen. Ich weiß, Sie sind auch an Regeln und Vorgaben der Industrie und Banken gebunden. Aber ist es nicht gerade für Politiker wichtig zu wissen, was das Volk, also die Basis eines Staates, denkt ? Diese Basis bröckelt und das macht mir Angst. Zur Zeit erheben sich in vielen Ländern dieses Planeten das Volk gegenüber Ihrer Regierung. In der BRD ist das so noch nicht deutlich erkennbar. Aber die vorhandenen Anzeichen und Motivationsansätze sind nicht auf Dauer zu vertuschen. Die Enttäuschung des Volkes ist einfach groß. Arbeitslosigkeit, neue Jobs nur mit Billiglöhnen und befristet, Perspektivlosigkeit, Rentenangst, miese Schul und Ausbildungsqualität, Zukunftspessimus, steigende Kriminalität, Verlust der deutschen Kultur. Momentan gibt es noch viele Reiche oder Wohlverdienende in der BRD, die sich lieber passiv verhalten bzw. versuchen, auf die Politik Einfluss zu nehmen . Aber Sie wissen, und die Geschichte hat es vielmals gezeigt: Wird das Volk erstmal richtig wütend, dann richtig, und nicht immer so gewaltlos, wie zu den DDR-BRD Wendezeiten ! Das muß nicht sein ! Und Sie könnten dazu Ihren Beitrag leisten ! ? Ihre bisherigen Bemühungen wären vergeudet und sinnlos. Sie würde nie in einem Geschichtsbuch erwähnt werden, Bitte handeln Sie.

Kommentare (2)Schließen

  1. Autor Elisabeth Schwabe
    am 03. August 2013
    1.

    Genau so denke ich auch.
    Es muss noch sehr viel getan werden.

  2. Autor Christian Adrion
    am 20. September 2013
    2.

    Sie haben Recht. Wenn ein Volk seine Kultur verliert ist es tot.
    Jahrzehnte lang hörten wir in den Medien, wie schwer es die Indianer in Nord- und Südamerika haben ihre Kultur zu bewahren. Aber die gleichen Medien bejubeln den Untergang der deutschen Kultur. Wie krank sind wir schon???
    Gerade Deutschland hat in seiner fast 2000-jährigen Geschichte einen riesen Beitrag zu europäischen Kulturleistung getan. Wir haben allen Grund Stolz auf unsere Vorfahren zu sein! Wir müssen alles erdenkliche tun, um unser Volk und seine Kultur zu retten.
    Christian Adrin

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.