Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Volker Müller am 08. September 2016
2570 Leser · 2 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Sitzun im Bundestag

Sehr geehrteFrau Bundeskanzlerin,
mit meinen 71 Jahren habe ich endlich die Zeit die Sitzungen im Bundestag zu verfolgen. Ich möchte erwähnen, dass ich parteipolitisch nicht festgelegt bin. Umso mehr stört mich das Verhalten auf der Regierungsbank.

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, ich empfinde es als ein absolutes "No-Go" wenn Regierungsmitglieder während eines Vortrag in diesem demokratisch gewählten Gremium, demonstrativ am Handy/Tablet herum tippen oder Akten bearbeiten und noch schlimmer - sich mit offensichtlicher Erheiterung unterhalten.

Ich Frage Sie, ob es Ihnen als Chefin der Regierung nicht möglich ist, dieses Verhalten zu unterbinden - zumal es bei der Bevölkerung einen absolut negativen Eindruck hinterlässt.

Mit freundlichen Grüßen
Volker Müller

Kommentare (2)Schließen

  1. Autor Erhard Jakob
    am 08. September 2016
    1.

    Volker,
    aus meiner Sicht wird das extra bzw. demonstrativ so gemacht.
    Es soll der Öffentlichkeit suggerieren: *Was der Redner
    grad quatsch, interessiert mich nicht!*
    .
    Um Anstand geht es doch bei den Politikern schon lange
    nicht mehr. Im Prinzip geht es hier noch verhältnismäig
    gesittet zu. In anderen Parlamenten fliegen
    die Fäuste, Stühle und so weiter.
    .
    Der vorherige Papst >Benedikt XVI hat im Bundestag gesagt:
    .
    *Nimmt man den Regierungen das Recht. Was bleibt
    dann noch als eine Räuberbande.*

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.