Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor T. Bissler am 01. März 2017
2330 Leser · 0 Kommentare

Umwelt und Tierschutz

SMOG in Großstädten

Rotenburg a.d. Fulda, den 22.02.17

Sehr geehrte Frau Merkel,

wir, einige Schülerinnen der Klasse G7a der JGS, haben uns Gedanken über den SMOG in Großstädten gemacht, was auf Zeit ein großes Problem für die Umwelt werden könnte.

Eventuell könnte man in SMOG gefährdeten Zeiten, Autos in den Städten verbieten und nur Fußgänger, Fahrräder und den öffentlichen Verkehr erlauben. In Zukunft sollte man daran arbeiten, immer mehr Elektro-Autos zu produzieren, wodurch sich der Preis erniedrigen würde und mehr Menschen sich für ein solches interessieren.
Außerdem könnte man mehr Auflade-Stationen - evtl. auch an Autobahn Rastplätzen, für längere Fahrten - bauen lassen und Diesel Autos ganz abschaffen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn sie diese – für die Umwelt und unsere Zukunft – gut gemeinte E-Mail beantworten…

Mit freundlichen Grüßen