Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Gudrun Löhr am 24. Juli 2017
1701 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Solidaritätsbeitrag

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin Merkel,

ich würde Ihnen gern eine Frage stellen:

Besteht nicht die Möglichkeit, den Solidaritätsbeitrag beizubehalten und ihn für Rentner mit Minirente zur zusätzlichen finanziellen Versorgung zu nutzen? Es würde vielen Ihrer Wähler helfen.
Es sollte dann aber garantiert werden, dass der Beitrag nicht anderweitig verwendet wird.
Viele Rentner scheuen sich immer noch öffentliche Mittel zu beantragen und leben lieber am Existenzminimum.
Ich finde, dass es ein Armutszeugnis für unser reiches Land ist, diese Menschen im Alter im Regen stehen zu lassen.

Hochachtungsvoll

Gudrun Löhr