Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Joachim Jauer am 22. Oktober 2009
28523 Leser · 0 Kommentare

Soziales

Sondermaßnahmen

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin

ich würde Ihnen gerne eine Frage stellen.

Besondere Situationen verlangen von allen Menschen besondere Maßnahmen.

Um den Finanzhaushalt so schnell wie möglich zu stabilisieren, schlage ich vor:

1.
Alle Bürger, gleich welcher Einstellung, Religion, Staatsangehörigkeit oder Beruf müssen in die Rentenkasse einzahlen. Wer nicht eingezahlt hat, bekommt aus dieser Kasse keine Leistungen mehr.

2.
Ebenso muss von allen vorgenannten Kreisen Krankenkassen- beiträge erhoben werden. Ansonsten muss alles selbst finanziert
werden.
Alle selbstverschuldeten Arztbehandlungen (wie z.Bsp.das Koma-
saufen oder Behandlungen von Randalierern) muß in Zukunft selbst
vollständig bezahlt werden.

3.
Alle Betriebe (z.Bsp. Opel), Kombinate, Gesellschaften usw. müssen
voll Ihre Abgaben an den Staat leisten. Egal welchem Personenkreis sie angehören.

Alle diesbezüglichen Ausnahmen müssen endlich bereinigt werden.

Hier sind noch riesige Einnahmequellen vorhanden, die in die Milliarden gehen.

Wie wird man in Zukunft alles, zum Wohle unseres Staates, beherzigen?
Leicht wird es nicht werden.

Über eine baldige Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

J.Jauer