Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Fabian Hahn am 20. November 2014
4334 Leser · 4 Kommentare

Umwelt und Tierschutz

Sprit sparen und damit Umweltbewusster fahren

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, ich möchte Ihnen eine Frage stellen zum Umweltschutz.

Wäre es nicht möglich, die 80 ccm Roller für Personen mit Führerscheinklasse B freizugeben?
Man darf ja schon 50 cmm fahren allerdings fahren diese nur 45 km/h und ist nicht wirklich interessant, da man sich selber im Verkehr als Behinderung sieht wenn man auf Landstraße nur 45 km/h fährt. Die 80 er Roller stören nicht so den Verkehr und sind auch noch Spritsparender als Autos. Für Personen die ca 10-25 Kilometer zur Arbeit fahren wäre dies sicherlich Interessant und wo ist der Unterschied wenn man einen 50ccm Roller mit der Führerscheinklasse B fahren darf aber kein 80 ccm Roller?
Mein Vater der in den 70er seinen Führerschein gemacht hat, darf sogar so einen 80 cmm Roller fahren. Warum wurde das damals geändert.
Man würde durch diese Maßnahme viel Sprit sparen.
Oder ist dies nicht erwünscht? Damit die Autohersteller in Deutschland nicht Pleite gehen?

Ich hoffe auf eine Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

Fabian Hahn

Kommentare (4)Schließen

  1. Autor Wolfgang Mücke
    am 27. November 2014
    1.

    Das ist eine sehr persönliche Frage
    Wenn es um Spritsparen geht, würde ich endlich die Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen einführen. Oder ich würde einen Standardverbrauchstest einführen, der den Spritverbrauch realitätsnäher berechnet. Die mit Turboladern hochgezüchteten Kleinstmotoren verbrauchen in der Praxis viel mehr Sprit als den Normverbrauch. Umgekehrt könnte man PKWs mit mehr als 200 PS bei der Anschaffung und bei der jährlichen Steuer viel höher besteuern, um den Kauf einzuschränken. Natürlich würde ich grundsätzliche über 30 km/h in der Stadt nicht nachdenken, weil dies mehr Sprit als 50 km/h verbraucht. Der 80 ccm-Roller gegenüber der 50 ccm-Roller bringt es nicht.

  2. Autor Fabian Hahn
    am 28. November 2014
    2.

    Es geht ja nicht darum, einen 50 ccm-Roller zu tauschen, sondern darum, dass viel mehr Menschen dann anstatt Auto zu fahren auf einen 80er Roller zurück greifen würden, für viele ist der 50 ccm-Roller uninteressant, da man keine 25 Kilometern damit fahren möchten. Mit einem 80er Roller wäre das schon ganz anders.

  3. Autor Alexander M.
    am 18. Dezember 2014
    3.

    Super... Und als nächstes wollen die Leute die einen 80ccm Roller fahren auch einen 125ccm Roller fahren dürfen...
    Oder wäre das eine einmalige Umstellung?? ;)

  4. Autor Erhard Jakob
    am 19. Dezember 2014
    4.

    Für mich ist es auch nicht nachvollziehbar, dass PKW-Fahrer
    zwar 50 ccm-Roller aber keine 80 ccm-Roller
    fahren dürfen.
    .
    Ich würde ich gern eine Erklärung
    von Fachleuten erhalten.
    .
    Oder, dem ist gar nicht so und
    Fabian ist hier ein Irrtum
    unterlaufen?

  5. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.