Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Pete Ording am 08. September 2009
29563 Leser · 0 Kommentare

Soziales

Steuern und Abgaben

Sehr geehrte Frau Dr. Merkel,

ich hätte da mal eine Frage. Warum wird bei einem gesamt Einkommensaufkommen von rd. 1, oder gar 2 Bill.€ jährlich nicht a) der Steuerfreibetrag auf ein wirtschaftserträgliches Maß von mindestens 20.000€ erhöht, während gleichzeitig die Sozialabgabe vollständig auf Steuern umgeschichtet würde. Dann ginge es doch etwas sozial gerechter zu.

Es müssten doch lediglich die Steuern für superverdiener ab ein paar Mio. jährlich endlich mal ihren über ihren eigenen Leistungen hinaus gehenden Einkünften, weit erhöht werden, für dessen Umsätze ohnehin vor allem die Konsumenten sorgen, die auch eh nicht sehr viel haben.

Fänden Sie das nicht gerechter und was werden Sie nun tun ? Armut einfach weiter ignorieren, oder endlich handeln ?

Mit freundlichen Grüssen
Ording