Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Eveline Schreder am 07. Februar 2017
2006 Leser · 2 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Syrien / Ende dieses Horrors

Schönen guten Morgen Frau Bundeskanzlerin,

bitte versprechen Sie mir, dass Sie alles in Ihrer Macht stehende tun um diesen Wahnsinn in Syrien zu beenden. Lassen Sie alle anderen Probleme links liegen, sie sind nicht so wichtig.
Die heutigen Nachrichten der Gräueltaten ließen mich fast aus dem Bett fallen!!!
Unvorstellbar was die Menschen in dem Syrien Konflikt mitmachen müssen.

Ich wünsche Ihnen:
- Ganz viel Kraft + Durchhaltevermögen. Denken Sie daran, Sie haben viel Macht
- Sehr gute Berater und Partner für eine starke Allianz
- Holen Sie alle wichtigen Menschen an einen Tisch und entscheiden HEUTE noch über DIE richtige Maßnahme.
- Von mir aus auch mit Waffengewalt
- Wenn ich helfen kann, sagen Sie Bescheid

So geht es nicht mehr weiter!!!

WIR SCHAFFEN DAS!!!!

Welche Lösung planen Sie?
Ich hoffe diese Antwort bald im Radio zu hören, damit sich mein Gewissen etwas beruhigen kann. Sonst halte ich das nicht mehr aus.

Alles Liebe von mir.

Kommentare (2)Schließen

  1. Autor Felizitas Stückemann
    am 21. Februar 2017
    1.

    ... "Von mir aus auch mit Waffengewalt".. Das war ja wohl
    nix, Frau Schreder ! Erstens: Gegen wen soll die Gewalt
    angewendet werden ? Zweitens, wer soll das machen ?
    Ihr Bruder, oder Mann oder Sohn ? Oder Sie selbst ?
    Es geht nur mit einer politischen Lösung zu bewältigen.
    Waffengewalt hat schon Schröder im Irak abgelehnt.
    Die hat noch nie etwas gebracht !!

  2. Autor Erhard Jakob
    am 23. Februar 2017
    2.

    Bevor wir in anderen Ländern (Afghanistan, Syrien usw.)
    für Gerechtigkeit sorgen. Sollten wir erst einmal im
    eigenen Land für Gerechtigkeit sorgen.

    Es gilt:
    *Durch Gerechtigkeit muss das Land bestehen.
    Durch Unrecht wird es ganz vergehen.*

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.