Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Jennifer Schley am 21. Juni 2017
2058 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Tierquälerei

Sehr geehrte Frau Kanzlerin,

Ich würde ihnen gerne eine Frage stellen.
Also ich will nicht respektlos klingen aber man hört immer nur vom Klimawandel und was wir dagegen tun sollen aber gehört zum Klimawandel und Umweltschutz nicht auch der Schutz der Tiere dazu?
Ich meine z.B. Für die Herstellung von Nutella wird Palmöl benutzt, wissen Sie wie es gewonnen wird?
Wissen wie viele Tiere dadurch getötet und auch gewollt gequält werden?
Dies soll jetzt nicht heißen das wir kein Nutella oder andere Produkte mit Palmöl vertreiben sollten, man sollte doch nur bitte nur darauf achten, dass die Produkte einfach fair hergestellt werden auch gegenüber den Tieren! Ich hätte noch so viel mehr aber leider reichen meine Wörter nicht dafür!
Wie gesagt ich denke sehr an den Klimawandel und den Umweltschutz nur gehören nicht nur die schrecklichen Menscheb auf diese Erde sondern auch die hilflosen ohne Stimmeb...die nicht für Sie stimmen können! Ich finde wir sind jetzt an der Reihe Partei für sie zu ergreifen!
Ich bin der Meinung es sollten keine Hunde getötet werden nur wegen irgendwelche Fernsehveranstaltungen! Und mit Ihrer Hilfe , Sie könnten die anderen Politiker ebenso darauf aufmerksam machen!
Jeder Organismus hat das Recht hier in Frieden zu leben und wir die Menschen können dies steuern!
Vielen Dank
Mit freundlich grüßen Schley

Ottweiler/Saarland