Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor steffen münnich am 29. Oktober 2009
28741 Leser · 0 Kommentare

Umwelt und Tierschutz

treibhausgase

werte frau bundeskanzlerin

wie kann es im zeitalter des klimawandels sein das immer weitere kohlekraftwerke errichtet werden sollen
und das sogar in regionen wo es weit und breit keine kohlevorkommen sind?
warum nicht die vermehrte nutzung der wasserkraft?
wir haben in deutschland zig kilometer flusslandschaft mit enormen energiepotenzial und sogar fast 365 tage im jahr verfügbar
ich frage das nur weil in meiner unmittelbaren nähe ein steinkohlekraftwerk gebaut werden soll
ein modernes normales kohlekraftwerk hat eine effizienz von 48% und der rest geht durchabwärme verloren
und nun noch die neue filtertechnick , die das co 2 rausfiltern soll
sie schluckt weitere energie und senkt die bilanz auf unter 42%
dazu kommt noch das problem der endlagerung für die weitere energie benötigt wird
seit dem klimagipfel in deutschland spukt mir ein konzept zur nutzung der wasserkraft von flüssen ohne gravierenden eingriff in das ökosystem
im kopf herrum und ich finde deswegen kein offenes ohr
ich hab schon so einiges versucht es auf den weg zu bringen
1. telefonisch bei entsprechenden ministerien
2. bei meinem ehemaligen firmencheff der die idee super fand und auch gern von mir alles fix und fertig in zahlen von mir haben wollte
aber bei der forschung und finanzierung des modellbaus wollte er mir nicht helfen
er wollte nur den nutzen abschöpfen und eventuell die entsprechenden grundstücke günstig erwerben,die für eine errichtung solcher anlage in frage kommt
die standorte , die günstig sind sollte ich in meiner freizeit in erfahrung bringen
3. im januar 2009 hatte ich eine berufliche reha-maßnahme
mit eigentlich recht schlauen lehrkräften ( dachte ich) und ich konfrontierte sie mit meinem problem der berechnung der energieeffizienz meiner anlage, weil mein wissen in diesen dingen doch recht eingerostet is
ja von den werten damen und herren wurde ich belächelt
aber hilfe bei der lösung des problems erhilt ich nicht

wo kann ich eigentlich meine gedanken an den mann bringen und mit welcher firma oder welchem instetut könnte ich zusammen arbeiten?
um dieses kraftwerk aus dem kopf in die realität um zu setzen

ich würde mich über eine antwort und eventuelle hilfe sehr freuen
wenn sie schonmal dabei sind...................ein neuartigen elektroantrieb für auto s ist auch noch drin und will gerne raus

mit freundlichen grüßen steffen m .