Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Zarife Sükür am 21. Juli 2016
2491 Leser · 5 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Türkei Tayyip Erdogan

Sehr geehrte Frau Kanzlerin, ich bin hier in Deutschland geboren und lebe seit 38 Jahren hier, ich bin enttäuscht von Deutschland, momentan reden die Deutschen Medien nur über die Türkei über Tayyip Erdogan nur schlechtes und ein Teil was gar nicht stimmt, aber über 200 Tote und 1000 verletzte spricht keiner. In Deutschland leben so viele Türken die Mehrheit meine Gedanken teilt und uns traurig macht, ich bitte Sie mal darüber nachzudenken ob die Medien ein Recht dazu haben, ich finde es ist auch eine Respektlosigkeit gegegüber hier lebenden Türken, das man keine Nachrichten gucken kann wo unser Heimatland so schlecht gemacht wird ob es in der Welt ! nichts anderes zu berichten gibt.Es wird so getan ob Tayyip Erdogan ein Massenmörder ist, alles total übertrieben. Ich bitte Sie drum das vielleicht mal mit den Medien Chefs mal auszudiskutieren. Vielen Dank Mit freundlichen Grüssen

Kommentare (5)Schließen

  1. Autor Felizitas Stückemann
    am 29. Juli 2016
    1.

    Mir fällt der Begriff "unser Heimatland" auf. Das erinnert
    an die Deutschland-Vertriebenen, nach dem Kriege, die
    in ihre Heimat Deutschland wieder zurück wollten. Frage,
    sind Sie Vertriebene, die nicht in die Heimat zurück können ?
    Leben Sie hier seit 38 Jahren in einer Enklave und können
    nicht zurück in Ihr Heimatland ? Jeder Mensch möchte doch
    in seiner Heimat leben und sterben. Das sollten Sie überlegen.

  2. Autor Joachim König
    am 03. August 2016
    2.

    Am Ende schreiben Sie (Zitat): Ich bitte Sie drum das vielleicht mal mit den Medien Chefs mal auszudiskutieren.

    Genau das tut Erdogan in der Türkei und dann müssen diese Medienchefs das schreiben, was Erdogan von ihnen erwartet. In Deutschland dürfen die Medien auch etwas schreiben, was unserer Regierung nicht gefällt - in der Türkei ist das anders . . .

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.