Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Beantwortet
Autor Sebastian Rittner am 28. Januar 2009
7657 Leser · 0 Kommentare

Wirtschaft

Übergangsregelung für neue "Altfahrzeuge"

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

in 2008 haben wir in unserer Familie unsere uralten Autos verkauft und zwei umweltfreundliche Diesel-PKW mit sehr niedrigem CO2-Verbrauch gekauft. Es wurde in der Politik ja bereits 2007 besprochen, dass die KFZ-Steuer auf CO2-Besteuerung umgestellt wird.
Jetzt ist es endlich soweit! Schade aber, dass die Steuer lediglich für PKWs ab Mitte 2009 umgestellt werden soll. Wie sieht es mit denen aus, die bereits vorher an die Umwelt gedacht und kräftig investiert haben? Ist eine Übergangsregelung angedacht, um nicht die zu benachteiligen, die früher gehandelt haben?

Antwort
im Auftrag der Bundeskanzlerin am 02. März 2009
Angela Merkel

Sehr geehrter Herr Rittner,

vielen Dank für Ihre E-Mail, die wir im Auftrag der Bundeskanzlerin beantworten.
Die Neuregelung berücksichtigt auch die Fahrzeuge mit Euro 5-Norm. Möglicherweise fällt ihr Fahrzeug unter diese Kategorie. Dann könnten Sie von der neuen Besteuerung profitieren.
Denn die Euro 5er werden nach Inkrafttreten der neuen Kfz-Steuer nach der günstigeren Regelung besteuert. Das Finanzamt wird also einen Vergleich zwischen alter und neuer Regelung anstellen.
Hier können Sie die künftige Kfz-Steuer für Diesel-Fahrzeuge nachlesen:
http://www.bundesfinanzministerium.de/nn_55228/DE/Buerger...
Weitere Informationen
http://www.bundesregierung.de/nn_66730/Content/DE/Artikel...

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Presse- und Informationsamt der Bundesregierung