Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Wolfgang Meissner am 07. März 2014
3916 Leser · 1 Kommentar

Außenpolitik

Ukraine - welchen Irrweg beschreiten Sie?

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

als langjähriger CDU-Wähler bin ich weit davon entfernt, als Russland-Sympathisant verdächtig zu sein. Gegen Ihren aktuellen Kurs der Unterstützung von Sanktionen gegen Russland protestiere ich aber und bin hiermit ausdrücklich nicht einverstanden. Mit Ihrem Irrweg führen Sie die Welt an den Rand des Krieges !

Will man einen demokratisch gewählten Präsidenten seines Amtes entheben, so muß dies in demokratischen Wahlen erfolgen. Dies mit Gewalt zu tun, gilt gemeinhin als Terrorismus und Staatsstreich und stünde in den USA unter Todesstrafe. Die "Aufständischen" in der Ukraine sind nicht demokratisch legitimiert und entsprechend nichts anderes als Terroristen. Welches Verständnis von Demokratie haben Sie, mit solchen Leuten gemeinsame Sache zu machen?

Wenn die USA und die EU in Russlands Machtbereich zündeln, darf man sich doch über eine Reaktion der Russen nicht wundern, die in dieser Region nichts anderes tun, als ihre Interessen zu wahren. Und gerade die USA, die dies nicht nur in ihrer Nachbarschaft tun sondern überall auf der Welt wollen den Russen das Recht zu gleichem Handeln absprechen? Dies ist absurd !

Statt Allianzen mit Terroristen einzugehen, sollten die USA und die EU sich aus der Ukraine heraushalten. Deren Bürger sollten demokratisch und eigenverantwortlich selbst entscheiden.

USA und EU führen die Welt mit ihrem unverantwortlichen Handeln an den Rand eines Krieges !!! Welch ein Wahnsinn ! Sie handeln keinesfalls mit meinem Einverständnis. Ich protestiere ausdrücklich !!!

MfG Wolfgang Meissner

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Wolfgang Mücke
    am 11. März 2014
    1.

    Den demokratisch gewählten Präsidenten Janukowitsch hat das Parlament des Amtes enthoben. Das ist natürlich trotzdem nicht korrekt, weil der ukrainische Präsident direkt gewählt wird.
    Andererseits ist der Präsident mit unbekanntem Ziel geflüchtet und das könnte man auch als Rücktritt interpretieren.
    Wenn Russland auf die Krim einmarschiert, führt Putin die Welt an den Rand eines Krieges und nicht USA und EU.

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.