Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Klaus Neufeld am 25. Mai 2009
6893 Leser · 0 Kommentare

Soziales

Unsoziales Verhalten

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin.
Ich hab da mal eine Frage.
Ich habe dreißig Jahre gearbeitet und auf grund der hohen Steuern und abgaben mußte ich 14 - 16 Std Täglich Arbeiten. Nun hat sich das gerächt und ich bin Herzkrank und meine Bandscheibe ist hin.

Warum lässt der Staat mich jetzt im Stich und zahlt mir nicht das Geld um vernünftig weiter zu leben und um wieder fit für den Arbeitsmarkt zu werden.

Was leider mit Hartz4 nicht möglich ist.

Über eine Ehrliche Antwort würde ich mich freuen. Aber nicht über das übliche was der Staat schon alles leistet, denn das Hören wir schon genug und Stimmt sowieso nicht.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Neufeld