Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Martina Pritsch am 31. Oktober 2012
4117 Leser · 2 Kommentare

Außenpolitik

Uranmunition

Sehr geehrte Frau Dr. Merkel,

wird die Bundesregierung dem in der UN-Generalversammlung eingebrachten Resolutionsentwurf zum Thema Uranmunition zustimmen?
(Nach diesem Entwurf, müssten Verwender von Uranmunition deren Ungefährlichkeit für Mensch und Umwelt vor einem Einsatz nachweisen.)

Mit freundlichen Grüßen
Martina Pritsch

Kommentare (2)Schließen

  1. Autor Martin G.
    am 29. November 2012
    1.

    Sehr geehrte Frau Pritsch,
    es waere gut, wenn Ihnen die Gefaehrlichkeit dieser abscheulichen Waffen der amerikanische, oder der israelische Verteidigungsminister erklären koennten.
    Oder besser noch die Opfer im Irak oder im nahen Osten.

  2. Autor Martina Pritsch
    am 02. Dezember 2012
    2.

    Sehr geehrter Herr Guardini,

    leider verstehe ich Ihren Kommentar nicht so ganz.
    Vielleicht können Sie mir erklären, wie Sie das genau meinen?
    Ich habe am 4.11.2009 bereits eine Anfrage zu dem Thema an die Kanzlerin geschickt, die auch beantwortet wurde (unter "Uranmunition" suchen).
    Da nun in der UN-Generalversammlung über einen Resolutionsentwurf zu dem Thema abgestimmt werden soll (siehe http://www.ippnw.de/index.php?id=47&expand=5445&c...) und mich interessiert, ob unsere Regierung diesem zustimmt, habe ich meine Frage an die Bundeskanzlerin entsprechend kurz gefasst.

    MfG
    Martina Pritsch

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.