Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Marcia Caeiro am 06. September 2017
1740 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Urlaub

Hallo Frau Merkel,

ich schreibe diesen Brief, weil mich auf meiner Arbeit ein Thema sehr beschäftigt. Nämlich der Urlaub.

Ich wurde in Deutschlan geboren. Meine Eltern kommen von der Iberischen Halbinsel. Meine Ausbildung habe ich bei der Telekom gemacht und bin seitdem auch dort fest beschäftigt. Ich bin verheiratet und habe zwei zauberhafte Kinder.

Jedes Jahr haben ich und meine Arbeitskollegen probleme in der Urlaubsplanung. Da ich sowie andere Eltern nur in den Schulferien Urlaub nehmen können, fangen wir unsere Urlaubsplanung jedesmal mit einem zittern an. Wir wissen nie ob wir den Urlaub so bekommen wie wir benötigen.

Die Grundschule von meinen Kindern hat die immer die ersten 3 Wochen geschlossen. In dieser Zeit habe ich natürlich keine Betreuung. Mein Arbeitgeber kann mir aber nur 2 Wochen geben. Manche bekommen in den Sommerferien nur 1 Woche. Sowas geht doch gar nicht.

Ich finde es peinlich das so ein grosser Konzern die Schulferien und hauptsächlich die Sommerferien, nicht in der Lage ist, genügend Personal einzustellen, so dass jeder seinen wohlverdienten Urlaub antreten kann. Und damit meine ich natürlich auch die Menschen, die keine Kinder haben.

Ich weiss Sie werden daran evtl. nichts tun können. Aber wenn nicht Sie, wer dann.

Mit freundlichen Grüßen

Marcia Caeiro