Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Günter Klug am 09. Juli 2008
11426 Leser · 0 Kommentare

Außenpolitik

USA / Menschenrechte

Sehr geehrte Frau Kanzlerin,
die USA ,das Land der unbegrenzten, ( begrenzten), Möglichkeiten mahnen stets in anderen Ländern ( China, Irak usw) die Einhaltung der Menschenrechte an, man erlaubt sich darauf hinzuweisen, das Enteignungen durch den Staat rückgängig zu machen sind und die Geschädigten zu entschädigen sind.
Amerika selbst verstößt aber massiv gegen diese Prinzipien.
In den USA wird die Todesstrafe praktiziert, die Enteigung der Indianer und deren Widergutmachung verstrickt sich in langwierigen Prozessen, stattdessen werden sie in zugewiesenen Gebieten unterdrückt .
Die Welt schaut auf Amerika, aber trotz aller Verstöße gegen die Menschenrechte und weiterer, auferlegten Richtlinien, hat offensichtlich niemand den Mut, die USA auch in diesem Bereich einmal die Pflicht und in die Verantwortung zu nehmen und Massiv das Einhalten der Menschenrechte zu fordern.

Welche Haltung nimmt Deutschland gegenüber den USA ein, wenn es darum geht die Menschenrechte auch in den USA durchgesetzt zu wissen?
Konkret :
Wird Frau Bundeskanzler den Präsidentenkandidaten Obama zu diesen Tatsachen um eine Stellungnahme bitten?

MfG

G Klug