Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Kerstin Kreuzburg am 03. August 2017
2274 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Verantwortung für die tierhaltung

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin

Ich bin zweifache Mutter und bin immer wieder entsetzt, was hier in Deutschland alles an Tierquälerei möglich und öffentlich ist. Als normaler Verbraucher muss man sich doch zB. auf das Label Bio verlassen können. Aber nein wenn ich dann einen Bericht über Bio Eier sehe bin ich echt entsetzt und sauer.
Und vor allen Dingen was bringt man seinen Kindern bei? Was muss noch alles passieren , damit sich was ändert? Wenn ich sehe wie sich die Nutztier Haltung entwickelt hat ,frage ich mich wo das noch enden soll. Und wo ist Ihre Verantwortung dem Deutschen Volk gegenüber und besonders den Tieren??? Leider geht es doch nur noch um Geld. Gerade in der Politik! Der Deutsche Bürger zahlt brav seine Steuern, zahlt beim einkaufen die Bio Produkte und wird trotzdem verarscht. Warum schreiten sie nicht endlich mal ein , zum Wohle des Tieres ? Warum gehen sie sich nicht mal diese sogenannten Bio Höfe anschauen oder mal zum Schlachthof? Es würde mich interessieren wie Ihnen dann Ihr Sonntagsei schmeckt?
Ich bin wirklich enttäuscht! Gerade Sie sollten doch mit gutem Beispiel voran gehen! Zum Wohle der armen wehrlosen Tiere!!!
Mit freundlichen Grüßen