Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Alexander Wittig am 06. Juni 2016
2178 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Verliert der Staat sein Gewaltmonopol?

Sehr geehrte Frau Merkel,

ausgehend von Medienberichten über unkontrollierte Zuwanderung sei es auch Flüchtlinge oder Asylsuchende,
daraus resultierende Anschläge auf Unterkünfte, "Festnahmen" auch Bürgerwehren und zuletzt natürlich das einschleusen von Terroristen nach Deutschland und einer ständig steigenden Zahl von Wohnungseinbrüchen entsteht bei mir zunehmend der Eindruck das der Staat nicht mehr in der Lage ist sein Gewaltmonopol auszuüben. Dank offener Grenzen nach Osteuropa können kriminelle Banden Diebesgut aus Einbrüchen, gestohlene Fahrräder, Motorräder und Autos schnell und einfach "verschwinden" lassen.

Die Exekutive scheint hier keine Mittel mehr zu haben das zu verhindern.

Wie gedenken Sie die Sicherheit der Bürgern und Ihrer Wohnungen wiederherzustellen?
Und wäre ein liberales Waffenrecht wie z.b. in den USA nicht auch eine Abschreckung für Kriminelle wenn Polizei der nicht mehr vorhandene BGS un Bundespol. und andere Behörden beim Schutz total versagen?

Wir haben nun sogar schon Plünderer nach Hochwasser weil der Staat nicht mehr handlungsfähig ist.