Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Martin G. am 29. Mai 2009
5834 Leser · 0 Kommentare

Innenpolitik

Verraeter an den Pranger

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
bitte treten Sie dafuer ein, dass alle Stasi-Verstrickungen in Bundesbehörden, Bundesministerien und im Parlament untersucht werden koennen.
Stellen Sie sich an die Spitze einer Bewegung von anständigen Politikern und beweisen Sie uns dem Souveraen, dass Sie uns, das Volk verdient haben.
Mit freundlichem Gruss
Martin Guardini