Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Elke Reinhold am 21. Januar 2016
2751 Leser · 3 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Verständnislos

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

ich bin sehr verunsichert und habe Angst.

Sie müssen den Menschen erklären, dass wir nicht jeden aufnehmen können und dass Deutschland nicht das gelobte Land ist, für das es gehalten wird. Und dass jeder der herrkommt unsere Grundrechte und Gesetze beachten muss. Jeder!!!

Eines dieser Grundrechte ist die Gleichstellung von Männer und Frauen. Beide verdienen gleichermaßen Respekt. Der Mann steht nicht über der Frau. Und wer dieses Grundrecht nicht akzeptiert und einhält, soll gehen. Der ist hier nicht willkommen!

Wie wollen Sie dieses Problem lösen?

Haben Sie schon mal daran gedacht, dass unter den vielen Flüchtlingen auch Terroristen sein können?

Die geben sich einfach als Flüchtlinge aus, die schutz suchen und dabei sind es wir, die beschützt werden müssen. Ich fühle mich ich gar nicht mehr sicher, hier.

Ihre Aufgabe als Bundeskanzlerin, ist es als allerestes das Deutsche Volk zu beschützen. Also beschützen Sie uns!

Es läuft alles auf einen Kurswechsel aus. Es ist notwenig dass wir eine Obergrenze der Flüchtlingszahlen brauchen, weil wir nicht alle aufnehmen können.

Und wo ist eigendlich Amerika in dieser Kriese?

Warum halten die sich so diskret aus dieser Sache heraus?

Soweit ich mich erinnern kann war es die US-Regierung, damals noch unter Präsident Georg Busch, die in den Irak eingedrungen ist um den Terror zu bekämpfen.

Wieso übernehmen die jetzt nicht auch die Verantwortung und bieten den Flüchtlingen Schutz an? Einem Teil zumindest.

Dass könnte man doch von einer Großmacht wie Amerika erwarten, oder?

Mit freundlichen Grüße

Elke Reinhold

Kommentare (3)Schließen

  1. Autor I. Schramm
    am 18. Februar 2016
    1.

    Ich verstehe auch nicht warum wir ewig gebraucht haben das Asylpacket II auf den Weg zu bringen welches dann auch auf drängen der SPD wieder aufgeweicht wurde.
    Warum dauert es so lange bis abgelehnte Asylbewerber ausgewiesen werden und warum gibt es immer noch geduldete?
    Warum kommen v.a. junge Männer zu uns? Normalerweise heißt es doch Frauen und Kinder zuerst?

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.