Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Vanessa Sauerborn am 14. Januar 2016
2485 Leser · 1 Kommentar

Die Kanzlerin direkt

Verzweifelter Hilfeschrei.

Sehr geehrte Frau Merkel,

Ich schreibe Ihnen heute, da ich mir selber einfach nicht mehr zu helfen weiß. Ich lebe zusammen mit meinem Mann in einer Notunterkunft für Obdachlose auf 15m2.Ich bin schwanger und total verzweifelt.Mein Mann hat eine positive Schufa Auskunft die ich leider nicht habe.Und nur deswegen werden wir immer wieder weg geschickt bei Hausverwaltungen.Was soll ich machen?
Das Heim bemüht sich das ich ein Zimmer für uns 3 bekommen werde mit 20m2. Aber das ist doch auch kein Zustand.Ich brauche wirklich dringend Unterstützung dabei.
Vermutlich können Sie mir eh nicht helfen da Sie viele Probleme bewältigen müssen aber ich Bitte Sie freundlich darum, meinem Kind eine bessere Zukunft zu verschaffen.Sie haben gesagt gemeinsam schaffen wir das.Ich vertraue Ihnen jetzt mal das Sie auch uns helfen.Über eine baldige Antwort würde ich mich freuen.

Mit freundlichen grüßen

Frau Sauerborn