Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Chris R. am 06. Juni 2014
3138 Leser · 0 Kommentare

Kultur, Gesellschaft und Medien

Videospiele und die USK

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

die USK schreckt viele Eltern und Kinder nicht davon ab Spiele zu kaufen die für sie nicht geeignet sind viele Minderjährige Spielen Spiele die sie noch lange nicht spiele dürfen und sogar nicht verstehen. Ich will damit nicht sagen das solche Spiele verboten werden sollen (ich spiele selber gerne), aber man sollte doch mehr Wert darauf setzen das solche Medien nicht in Händen von Minderjährigen kommen. USK 6 Spiele soll man erst ab 6 spielen dürfen, USK 12 Spiele erst ab 12 usw. Wenn ein Spiel aber ab 18 ist sollte es auch nicht geschnitten werden weil Erwachsende Menschen selber entscheiden können ob etwas gut oder schlecht für sie ist!

mfg