Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Enkidu Gilgamesh am 21. März 2017
4076 Leser · 2 Kommentare

Gesundheit

VitaminD-Mangel, Atemwegserkrankungen durch SRM!

Sehr geehrte Frau Kanzlerin,

die einzige Weisheit aus dem Anstieg des CO2-Gehalts in der Atmosphäre ist, dass dabei der Sauerstoffgehalt verringert wird.

Das Problem besteht nicht in der Existenz von CO2, sondern der Unfähigkeit der Algen im Meer und der Pflanzen auf dem Lande, effizient Photosynthese zu betreiben.

Können wir ohne Sauerstoff überleben?

Für Photosynthese werden 3 Komponenten benötigt: CO2, H2O und Sonnenlicht im blauen und roten Spektrum.

Obgleich im Prozess die O2-Moleküle aus H2O frei werden, sieht für die Bilanz von O2 zu CO2 folgendermaßen aus: 6H20 + 6CO2 --> C6H12O6 + 6O2

Es werden genauso viele O2-Moleküle emittiert, wie durch CO2 aufgenommen werden. Also entsteht kann kein Sauerstoff zum Atmen, ohne das Vorhandensein von CO2.

Das Sonnenlicht ist stark reduziert, weil inzwischen weltweit SRM (Solar Radiation Management) mit TAI (Tropospheric Aerosol Injection) betrieben wird.

Ungeachtet dessen, wie es in anderen Regionen gewährleistet wird, ist die deutsche und europäische Energiesicherheit durch die North-Stream-Pipeline und die Pipelines nach Süd-Europa gewährleistet.

Wir sollten kein SRM erlauben, um Wasser für das Fracking und Desert-Farming in den Wüsten Arabiens und Afrikas. ermöglichen zu können. Klimakontrolle durch SRM schafft weder Energie- noch Lebens-Sicherheit. Kriege um Wind-Wasser-Wege und Massenflucht sind unvermeidbar. Das alles erleben wir gerade seit mehr als 5 Jahren.

Bitte beenden Sie die Verheimlichung von ClimateControl, SRM, TAI, zumal das Getue lächerlich ist. Die Anwendung und Schäden können nicht übersehen werden. Viele Menschen sind deshalb an VitaminD-Mangel und Atemwegsschäden, durch TAI-Feinstaub erkrankt. Wälder und Meerestiere ersticken unter SRM.

Erläuterungen im Blog!
http://geoarchitektur.blogspot.com/

MfG

Kommentare (2)Schließen

  1. Autor Enkidu Gilgamesh
    am 22. März 2017
    1.

    Bei der Klimakontrolle geht es im Wesentlichen um die Beherrschung des globalen Wasserkreislaufs, aber auch um den Kreislauf des Kohlenstoffs!

    So ist in Zukunft reich, wer Wasser hat oder bekommt und arm, wer es nicht hat oder nicht mehr nehmen darf.

    Wasserrecht ist das Zauberwort, aber dies bedingt, dass dieses "Recht" erworben werden muss, verweigert werde kann, bezahlt werden muss!

    Die Nutzung jedes Moleküls an H2O auf dem Boden oder in der Luft wird nicht mehr ein freies Gut sein.

    Der treibende Motor für die "Verrechtung" des Wasserkreislaufs ist momentan das Fracking von Mineralgas und Mineralöl, aber auch industrielle Wüstenlandwirtschaft.

    Wasserarmut und Wasserreichtum!

    "Gab es hier nicht mehrfach tödliche Überflutungen durch den "Klimawandel", aufgrund der "Erderwärmung", den Ihr durch Eure bloße Existenz tagtäglich verursacht?

    Schämt Euch, Ihr atmet ständig CO2 aus!

    Nun habt Ihr die Wahl zwischen dem Tod durch Ersticken, indem ihr aufhört CO2 auszuatmen, durch Ertrinken in den Fluten oder durch Verdursten in den Dürren, mit denen Euch der Gott des Klimarats nun regelmäßig überzieht.

    Die Schuld liegt bei Euch! Tut Buße! Die CO2-Steuer wird Euch erlösen!

    ..................................................................

    Wenn Ihr Euch bis heute noch nicht "arm" fühlt, dann sei Euch dies schon mal gesagt, Eure Zukunft besteht nur aus Armut!"

    Mehr hier:
    http://geoarchitektur.blogspot.de/p/wassermangel.html

  2. Autor Enkidu Gilgamesh
    am 24. März 2017
    2.

    Bruch der Nahrungskette, Sauerstoffkette!
    Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

    Maßnahmen der Klimakontrolle, die die Nahrungskette gefährden, können sicher nicht als "nachhaltig" (sustainable) betrachtet werden können. Die Nahrungskette beginnt an den Küsten der Ozeane!

    Die über den Ozeanen beginnende globale Anwendung der Klimakontrolle sorgt für das Massensterben der Algen, dies wiederum zum Massensterben der Korallen, dies wiederum zum Massensterben der Fische und Krabben ...., dies wiederum zur Nahrungsknappheit für die Menschen.

    Liebe Frau Merkel, bitte eröffnen Sie die offene Diskussion über die Klimakontrolle.

    Was vermeintlich "harmlos" begann, hat sich zu einer weltweiten Katastrophe entwickelt. Jahr für Jahr stranden an den Küsten der Ozeane Meeresäuger, Schwärme von Fischen und Krabben. Die Verbleichung der Korallen ist nicht das Ergebnis einer "Erwärmung", sondern folgt dem Tod der Algen, die in Symbiose mit den Korallen leben. Ihnen allen fehlt die Nahrung und der Sauerstoff.

    Bitte beenden Sie dieses Schweigen über die Klimakontrolle. Das Ausmaß der Katastrophe ist weder durch Geopolitik, Energieversorgung und internationale Verträge noch "staatliche Geheimhaltung" zu rechtfertigen. Sicher wird die Klimakontrollindustrie einer offenen Diskussion nicht standhalten können, aber sie hat es nicht besser verdient.

    Ablenkung ist keine Option, Offenheit sollte die Devise einer rechtsstaatlichen und freiheitlichen Demokratie sein.
    http://geoarchitektur.blogspot.com/2017/01/distraction-ab...

    Nicht nur die Nahrungskette, sondern auch die Atmungskette beginnt in den Ozeanen. 70% des atmosphärischen Sauerstoffs wird durch die Algen der Ozeane erzeugt.

    Keine Versauerung, sondern Massenerstickung.
    http://geoarchitektur.blogspot.com/2016/09/no-acidificati...

    Sauerstoffmangel!
    http://geoarchitektur.blogspot.com/2016/12/oxygen-depriva...

    Bitte schauen Sie sich die gesammelten Quellen an.

    Es ist bekannt, dass die Schröder-Koalition der Klimakontrolle zugestimmt hat.

    Es liegt nun an Ihnen, diese Untat zu beenden!

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.