Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Frank Duwe am 30. April 2008
10803 Leser · 0 Kommentare

Soziales

Wann Erhöhung für Alg 2?

Sehr geehrte Bundeskanzlerin,

ich würde Ihnen gerne eine Frage stellen:
Sie erhöhen zb. Kindergeld, damit Arbeitslose mit Kindern mehr Geld zur verfügung haben. Aber Sie sollten dann auch bedenken, dass es nicht mehr Geld gibt, da Erhöhungen egal ob Kindergeld oder Unterhaltsvorschuss, es wird sofort angerechnet und komplett abgezogen,so dass die Leurte, die Hilfe brauchen, letzlich keinen Cent mehr haben. Im Gegenteil: Bei der Berchnung von ALG 2 werden noch nicht einmal die Kosten für Strom eingerechnet ( der heute sehr teuer ist). Man bekommt die Antwort von der Arge: Alg 2 Empfänger brauchen keinen Strom, das ist Luxus. Auf Nachfrage, wie denn der Kühlschrank funktioniert oder Kochen gehen soll ohne Strom, bekommt man die Antwort :Sie können ein Campingkochfeld und eine Gasflasche bekommen. Super Idee, mit 3 Kindern auf einer Platte kochen.

Warum wird der Strom nicht eingerechnet in der Berechnung bei Alg 2?

Von 345 € muß man 160 € Strom zahlen und da redet man von Armut in der Welt ?? Die Armut ist in Deutschland lange angekommen. Haben unsere Kinder das verdient, aufzuwachsen ohne Strom, ohne Licht ?

Mit freundlichen Grüßen

Frank Duwe