Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Juliane Filz am 10. Januar 2017
3271 Leser · 1 Kommentar

Die Kanzlerin direkt

Warum gibt es Streit ,um die Sicherheit in Deutschland ?

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin!
Diskussionen um die Sicherheit in Deutschland dürfte es überhaupt nicht gäben, dass ist unakzeptabel! Warum will Herr Maas, elektronische Fußfesseln und seines Erachtens, sind bestehende Möglichkeiten nicht ausgeschöpft! Hier kann ich nicht verstehen, warum diese Maßnahme der Fußfesseln, überhaupt zur Sprache kommt. Wir brauchen keine Fußfesseln, die dem Steuerzahler , Geld kosten, denn Herr Maas bezahlt diese Maßnahmen nicht. Diese Menschen müssen nicht überwacht werden, sondern unser Land sofort verlassen. Viele kamen ohne Papiere, sollen sie unser Land auch ohne Papiere wieder verlassen! Ein Handy, haben alle! Der Anschlag in Berlin, hätte somit auch verhindert werden können, aber man hat auf die Papiere gewartet, für die Opfer zu spät! Wie viele Schläfer gibt es noch in Deutschland? Es kommen immer noch Flüchtlinge und man hat die jetzige Situation , immer noch nicht im Griff. Der Attentäter aus Berlin, wird immer als Terrorist bezeichnet, er kam aber als Flüchtling in unser Land, dass will man nicht hören. Die Situation in Köln! Alles Flüchtlinge, eine riesige Präsenz an Polizei, so etwas hat es noch nie gegeben. Wir können uns nicht mehr frei bewegen und das ins unserem eigenen Land! Unter den Parteien wird gestritten und es ist beschämend, dieses Spektakel mit anzusehen . Es muss gehandelt werden , schnell und vor allem wünsche ich mir, Einigkeit unter den Parteien. Wie soll man als Bürger, Vertrauen zu denen haben, die sich untereinander beschimpfen und den schwarzen Peter zu schieben! Handelt endlich und zeigt eure Stärke!

Juliane Filz