Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Manuela Schmid am 05. August 2016
2178 Leser · 2 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

warum keinen Plan B in der Flüchtlingskrise?

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin Merkel, zuerst einmal :Halten Sie durch!
Ich würde gerne wissen, warum es nicht möglich ist ein zweites Standbein in der Flüchtlingskrise zu entwickeln? Ich denke da an ein gemeinsames Projekt der Nato oder einer gebildeten gemeinsamen TASK Force! Zusammen mit Griechenland, Italien und der Türkei! Somit vielleicht auch dort Arbeitsplätze schaffen, aber vor allem Signalisieren Alle Routen sind kontrolliert! Diese Länder unterstützen bei der Unterbringung und Versorgung der Flüchtlinge! Kontrolliert anerkannte Flüchtlinge verteilen und somit könnte man sich ja auch viel besser darum kümmern wo sind Kapazitäten für Sprachkurse Beträuungsplätze, und und und!
PS:Bitte benutzen Sie diesen Satz wir schaffen das nicht wieder! Vielleicht eher:Ich packe es mit Ihnen gemeinsam an!
Und Ihre Redensschreiberin ist bescheiden!
Alles Gute Ihnen und mit freundlichen Grüßen
Manuela Schmid

Kommentare (2)Schließen

  1. Autor Rosi Mörch
    am 10. August 2016
    1.

    Liane, Sie habe so recht. Man kann es nicht besser formulieren.

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.