Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Judith Heidler am 04. September 2017
2359 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Warum werden Pfleceberufe von Seiten der Politik immer so diskriminiert?

Sehr geehrte Frau Merkel,
jedesmal wenn es um Disskussionen geht, die Migranten in das Arbeitsleben integrieren sollen, werden immer mal wörtlich niedere Berufe genannt. Dazu zählen Sie jedes mal den Pflegeberuf dazu.
Sehr geehrte Frau Merkel
Ich arbeite seit 28 Jahren auf einer Schwerpunkt Intensivstation. Ich lade Sie gerne ein bei uns mal einen Tag mitzuarbeiten. Es ist ja so ein niederer Job das jeder ihn machen kann.
Ich finde das unsozial und denke woher wollen Sie wissen wie wir arbeiten und welches Wissen wir besitzen?Ausserdem wie wollen Sie mit solchen Aussagen Nachwuchs für diesen Beruf bekommen? Bei jeder Disskusionsrunde wird unser Beruf schlecht gemacht. Ich wünsche Ihnen das Sie nie eine Pflegekraft brauchen.
Zur Info, um eine Intenivkrankenschwester werden zu können müssen Sie eine 5 Jährige Ausbildung machen.
Ich würde mir Wünschen, dass unserem Berufsstand mehr Stellenwert und Respekt von Seiten der Politiker entgegengebracht wird.

Mit freundlichen Grüssen
Judith Heidler