Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Lukas Kießling am 18. Januar 2017
2751 Leser · 2 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Warum wird dem deutschen Bürger ein LKW-Attentat vorgegaukelt?

Sehr geehrte Frau Kanzlerin, ich möchte mich zu dem Berliner LKW-Attentat vom 19.12.2016 äußern und habe diesbezüglich ein paar ungeklärte Fragen. Ein großer Sattelschlepper der mit knapp 70 km/h fein durch Buden manövriert und dabei nur kleine Schäden anrichtet und nach ein paar Metern zum stehen kommt? Schön noch eine Bude beim Eingang abgebaut, dass der Bürger denkt "da passt der LKW locker durch" ? Ein massiver Poller, der direkt hinter dem LKW steht, welcher eigentlich hinüber sein sollte? Kein Geschrei von Angehörigen im Zeitraum der Rettungsmaßnahmen? Kein einziges Bild von toten Angehörigen bei den Gedenkplätzen rund um den Weihnachtsmarkt? Ein gefaketes Dash-Cam Video + "Augenzeuge-Video" (naja wenigstens das war gut gemacht)?
Ich bin kein Verschwörungstheoretiker sondern nur jemand, welcher Fakten zusammenträgt und auswertet. Es braucht nicht viel um das überaus schlecht inszenierte Attentat zu durchblicken. Vielleicht können Sie mir auf die Sprünge helfen und mal Ihre Kollegen fragen, warum dies notwendig war? Soll etwa noch mehr Hass gegen Ausländer geschürt werden? Soll der Hass künstlich erhalten bleiben? Ich verstehe einfach nicht, wie man es verantworten kann, Menschen durch Medien wie den "Spiegel", "Spiegel Online" oder "N24" Angst zu machen bzw. Angst zu verbreiten? Vielleicht trägt der BND mal bei seinem Vorstand (NSA) nach und klärt die Sache auf.
Ich wünsche Ihnen noch eine einigermaßen angenehme Amtszeit und hoffe, dass Sie meine hier gestellten Fragen sicher im Wohle aller RICHTIG beantworten können.

Kommentare (2)Schließen

  1. Autor Christine Teichert
    am 18. Januar 2017
    1.

    Umgekehrt wie ein Schuh. Bei uns werden Migranten mehr als Deutsche geschont. Erlebtes Beispiel: Opa mit 300,-€ Rente klaut am 23.12. sich eine Salami für Weihnachten im Wert von 0,69€. Er wird verknackt. Im gleichen Kaufhaus klaut der Migrant und der Chef sagt: Lass ihn laufen, das ist zu schwierig. Rumänen werden erwischt und zücken sofort freiwillig die für Diebstahl obligatorische Schadenersatzsumme von 59,-€ und dann dürfen sie gehen.
    Ich kann noch mehr Beispiele in der Justiz und Polizeieinsätze erzählen.
    Ist das Gerechtigkeit ?

  2. Autor Erhard Jakob
    am 11. Februar 2017
    2.

    Lukas Kießling,
    Ihre Selbsteinschätzung *Ich bin kein Verschwörungs-Theoretiker*
    ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit falsch.

    Ganz sicher vertreten Sie auch die Ansicht, dass
    die Amis niemals auf dem Mond gelandet sind.

    Bei 11 Minuspunkten und Platz 132 wird die Kanzlerin
    ganz sicher die Fragen nicht beantworten.

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.